NEUSTADTGESCHREI

Infos

Dieser Artikel wurde am 26.01.2013 von geschrieben und gehört zu Neustadt inside, Rauskommen.

20 Jahre Jugend

Jugendclub Roter Baum feiert runden Geburtstag.

Liebe Leute vom Roten Baum,

Foto von http://baumhaus.blogsport.de/ (c)

Foto von http://baumhaus.blogsport.de/ (c)

zu eurem Jubiläum wünschen wir euch nur das Beste und weiterhin so viel Tatkraft und Durchhaltevermögen! Ihr tragt einen großen und wichtigen Teil zur Jugendarbeit in Dresden bei. Speziell euer Engagement für Blockaden der JLO-Aufmärsche unterstützen wir jedes Jahr! Aber auch euer soziales Engagement, Jugendliche aufzufangen, ihnen Halt zu geben und sie auf die schwierigen Aufgaben des Lebens vorzubereiten, ist ungemein wichtig und muss erhalten werden. Auf das 20. Jahr, auf die nächsten Jahre!

Anlässlich des runden Geburtstages gibt es heute eine Party mit einem Rockfloor und einem Drum’n'Bass/Dubstep-Floor. Los gehts 21 Uhr!

Seit 1993 findet man den Roten Baum auf der Großenhainer Straße Jugendarbeit für klein bis rotzfrech. Der Rote Baum fördert dabei sowohl politische Meinungsbildung als auch die Subkultur. Verbunden ist das mit der intensiven Förderung von Bildung und Werten, die sich in vielen Projekten wie Ferien- und Bildungsreisen, Jugendweihen und Berufsorientierungsprogrammen widerspiegeln. Programm ist da: Mehr als schwarz und weiß sehen, reflektiert denken und Schubladen leer zu lassen. Seit geraumer Zeit stößt der gemeinnützige Verein auf institutionellen Gegenwind. Im Zuge der Proteste gegen die Aufmärsche der Jungen Landsmannschaft Ost anlässlich der Bombardierung Dresdens im Februar 1945 wurde der Verein immer wieder beschuldigt, zu Straftaten aufgerufen zu haben. Am 19. Februar 2011 wurden die Räumlichkeiten u.a. vom Roten Baum gestürmt, Anwesende wurden verletzt und Einrichtung zerstört. Eine offizielle Stellungnahme des Jugendzentrums findet ihr hier. Speziell die Vorgehensweise des LKA und der Polizei wurde in der deutschlandweiten Presse kritisiert, da ebenfalls an diesem Tag 200 Neonazis ein Jugendhaus in Löbtau angriffen und laut “Wir kriegen euch alle!” riefen. Die Polizei schritt nicht ein.

 

Hinterlasse eine Antwort